Aquaponik

fi aussenansicht idylle
Die Aquaponik beim Projekt gASTWERKe ist, wie fast alle Arbeitsbereiche, eine private Initiative. Es geht um experimentelle Fischzucht im Kreislauf mit Pflanzen. Mittelfristig soll damit Geld verdient werden.
fische becken
Aquakultur gilt weithin als Alternative zum Leerfischen der Meere, Seen und Flüsse. Aquakulturen auf dem Land sind grosse Wasserbecken, das Wasser wird im Kreis geführt. Sie benötigt jedoch eine aufwändige Kläranlage. Aquaponik ist Aquakultur kombiniert mit Hydrokultur (englisch hydroponics). Die Pflanzen wachsen also erdlos und ziehen sich deshalb die Nährstoffe aus dem Wasser. Also reinigen sie das Abwasser der Fische, damit handelt sich um eine Art Pflanzenkläranlage. Meistens ist das Abwasser nur im Wurzelbereich und als Pflanzen wird Gemüse angebaut.
Pflanzen mit Tonne
Die Aquaponik ist nicht bio-zertifizierbar. Bioland hat zwar in der Präambel den Tier-Pflanzen-Kreislauf - Fische in Kreislaufanlagen sind jedoch keine Tiere und Gemüse ohne Erde sind keine Pflanzen :-). Kurz: Die Zeit ist noch nicht reif für ein Zertifikat.